Handelskammer Hamburg
Die Handelskammer Hamburg ist seit fast 350 Jahren die Interessenvertretung und Selbstverwaltung der Hamburger Wirtschaft. Einst gegründet von Kaufleuten, hat sie heute den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts. Alle Hamburger Gewerbetreibenden außer Handwerkern und Freiberuflern zählen zu den Mitgliedern – insgesamt mehr als 170.000 Unternehmen mit über 800.000 Beschäftigten. Die Handelskammer Hamburg unterstützt ihre Mitglieder als kundenorientierter Dienstleister, verhilft als kritischer Partner der Politik dem Gesamtinteresse der gewerblichen Wirtschaft zum Durchbruch und übernimmt als unabhängiger Anwalt des Marktes gesetzliche Aufgaben in Selbstverwaltung.
www.hk24.de
Handwerkskammer Hamburg
In Hamburg sind über 129.000 Menschen in den über 15.000 Handwerks- und handwerksähnlichen Betrieben tätig. Die Palette des Handwerks reicht von A wie Augenoptiker bis Z wie Zimmerer, Zupfinstrumentenmacher oder Zweiradmechaniker. Die Handwerkskammer ist die politische Interessenvertretung ihrer Mitgliedsbetriebe und erfüllt hoheitliche Aufgaben etwa im Bereich der Berufsbildung oder der Handwerksrolle. Sie setzt Gewerbeförderung um durch vielfältige Dienstleistungen, insbesondere in den Bereichen Beratung und Weiterbildung.
www.hwk-hamburg.de
Verband der Freien Berufe
Unter dem Dach des Verbandes der Freien Berufe (VFB) haben sich derzeit 29 Hamburger Kammern und Verbände, in denen die Freien Berufe organisiert sind, auf Landesebene zusammengeschlossen. Der VFB vertritt seit 1948 die berufsübergreifenden Interessen seiner Mitgliedorganisationen - die insgesamt mehr als 40.000 Einzelmitglieder repräsentieren - gegenüber der Landespolitik, den Medien und der Öffentlichkeit.
www.freieberufe-hh.de
Freie und Hansestadt Hamburg
Der Hamburger Senat verfolgt eine konsequente Politik zugunsten des Hamburger Mittelstands. Die Förderung der kleinen und mittleren Unternehmen sowie die Verbesserung der Rahmenbedingungen für unternehmerische Aktivitäten zur Sicherung des Standorts ist vorrangige Aufgabe der Wirtschaftspolitik des Senats. Neben der Bereitstellung von Flächen, dem Ausbau der Infrastruktur, der Förderung des Technologietransfers, Hilfen bei der Lösung von Finanzierungsproblemen, einem breiten Beratungsangebot verschiedener Wirtschaftsfördereinrichtungen und Maßnahmen zur Fachkräftesicherung zählen hierzu auch das Anstoßen von Initiativen sowie die Wahrnehmung der Interessen des Mittelstands auf europäischer und Bundesebene.
www.hamburg.de


Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH (BG)
Die Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH (BG) ist die Bürgschaftsbank in der Freien und Hansestadt Hamburg. Sie begleitet Mittelständische Unternehmen mit Ausfallbürgschaften gegenüber der Hausbank. Durch eine Ausfallbürgschaft der BG können fehlende Kreditsicherheiten eines Unternehmens, Unternehmers oder einer Unternehmerin für Hausbankkredite oder Förderdarlehen ersetzt werden. Die BG besichert bis zu 80 Prozent der Darlehnssumme und verbürgt pro Kreditnehmereinheit bis zu 1,25 Millionen Euro. Existenzgründern und -gründerinnen wird dadurch der Schritt in die Selbstständigkeit ermöglicht, etablierte Unternehmen können sicher wachsen. Wir präsentieren die BG gern auf dem „Tag des Mittelstands“ und freuen uns auf interessante Gespräche mit dem Hamburger Mittelstand.
www.bg-hamburg.de

BTG
Die BTG ist die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft (MBG) in Hamburg. Sie steht mit typisch stillen Beteiligungen bis zu 500 tausend Euro als Finanzierungspartner Kleinen und Mittleren Hamburger Unternehmen (KMU) zur Verfügung. Mit diesen Beteiligungen begleitet sie Unternehmenswachstums- und Investitionsfinanzierungen, Unternehmensnachfolgen und Existenzgründungen mit Firmensitz und Investitionsort in Hamburg. Ganz wichtig: Die BTG nimmt keinen Einfluss auf das Tagesgeschäft der unterstützten Unternehmen – Die Unternehmer/innen bleiben also immer „Herr im eigenen Haus“. Gern stellen wir Interessierten die Vorteile von stillem Beteiligungskapital der BTG auf dem „Tag des Mittelstands“ vor.
www.btg-hamburg.de

Hamburg Invest
Hamburg Invest ist die One Stop Agency für Investitionen in Hamburg. Wir sind die zentrale Anlaufstelle für alle Unternehmen, die im Wirtschaftsraum Hamburg investieren, expandieren, umstrukturieren, neu ansiedeln oder gründen wollen. Unter der Dachmarke Hamburg Invest werben wir national und international proaktiv um neue Unternehmen für den Investitionsstandort Hamburg. Die Mittelstandslotsin hilft bei komplexen Genehmigungsverfahren und vermittelt bei Bedarf zwischen Unternehmen und Verwaltung (Mediation). Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen bieten wir vielfältige Serviceangebote. Für die Bereiche Dienstleistung & Tourismus, Digitale Ökonomie & E-Commerce, Industrie & Gewerbe sowie Forschung & Innovation gibt es spezialisierte Ansprechpartner. Die Beratung durch Hamburg Invest erfolgt streng vertraulich und umfasst, insbesondere rund um das Thema Gewerbeimmobilien, einen umfangreichen Service.
www.hamburg-invest.com

IFB Hamburg
Die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) ist im öffentlichen Auftrag für Privatpersonen, Unternehmen und Institutionen aktiv. Ihre Fördertätigkeiten umfassen die Wohnraum- und Wirtschaftsförderung sowie den Umweltschutz und die Innovationsentwicklung. Neben zinsgünstigen Darlehen und Zuschüssen bietet die IFB neutrale Beratung zu allen öffentlichen Fördermöglichkeiten der Stadt Hamburg, des Bundes und der EU an.
www.ifbhh.de

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg ist eines von aktuell 23 Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren und 4 Mittelstand 4.0-Agenturen. Diese sind Teil der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg richtet sich insbesondere an Unternehmen kleinerer und mittlerer Größe in der Metropolregion Hamburg und unterstützt diese auf ihrem Weg zur Digitalisierung von Prozessen und Produkten. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Bereich Logistik. Konsortialführerin des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Hamburg ist die Handelskammer Hamburg Service GmbH. Weitere Projektpartner im Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg sind: Die Technische Universität Hamburg, die Helmut-Schmidt-Universität, die Hochschule für Angewandte Wissenschaften und die Handwerkskammer Hamburg.
https://kompetenzzentrum-hamburg.digital